Microsoft Office 365 auf dem Surface Pro 4

Microsoft Office 365 für Microsoft Surface Pro 4Das Microsoft Office 365 Paket ist eine sehr sinnvolle Ergänzung zum Microsoft Surface Pro 4 und sollte in meinen Augen auf keinem Surface fehlen. Neben den Standardanwendungen wie Microsoft Word, Excel oder PowerPoint ist vor allem das im Paket enthaltene Microsoft OneNote für das Arbeiten mit dem Surface Pro 4 ausgelegt. Microsoft OneNote bietet eine perfekte Integration der Stiftfunktionen des Surface Pen und ermöglicht es so, im Arbeitsalltag schnell und einfach mit dem Microsoft Surface zu arbeiten. Besonders interessant ist das Microsoft Office 365 Paket für Studenten, welche im Rahmen der Studentenlizenz einen großzügigen Preisnachlass beim Kauf erhalten.

Microsoft Office 365 und das Surface Pro 4

Das Microsoft Office 365 Paket sollte auf keinem Microsoft Surface fehlen. Besonders interessant für die Nutzung auf dem Surface Pro ist das im Office Paket enthaltene Microsoft OneNote, da dieser Softwarebaustein eine perfekte Integration der Surface Pen Funktionen anbietet. OneNote ist eine Verwaltung für Notizen und Mitschriften und erleichtert das tägliche Arbeiten mit dem Surface Pro 4. Mit Microsoft OneNote und dem Surface Pen können sehr einfach handschriftliche Notizen auf dem Surface Pro 4 erstellt und gespeichert werden. Das Office 365 Paket ist in drei verschiedenen Lizenzversionen erhältlich und trägt hierbei den Zusatz Personal (1 PC), Home (bis zu 5 PCs) oder University (Studentenlizenz von Microsoft Office 365).

Das Microsoft Office 365 Paket

Durch den Kauf einer offiziellen Microsoft Office 365 Lizenz stehen folgende Microsoft Anwendungen auf dem Microsoft Surface zur Verfügung:

  • Microsoft Word 2016
  • Microsoft Excel 2016
  • Microsoft PowerPoint 2016
  • Microsoft OneNote 2016
  • Microsoft Outlook 2016
  • Microsoft Access 2016
  • Microsoft Publisher 2016
  • OneDrive
  • Skype

Ebenso im Office 365 Paket enthalten ist 1 TB Speicherplatz in der Microsoft eigenen Cloud OneDrive. Dieser kann für die Speicherung von Dokumenten, Bildern oder Dateien genutzt werden.

Microsoft Office 365 – Lizenz kaufen

Microsoft Office 365 ist im offiziellen Store von Microsoft erhältlich. Die folgende Tabelle stellt die zur Verfügung stehenden Lizenzversionen übersichtlich dar. Beim Kauf kann zwischen einem Jahresabo mit Einmalzahlung und einem Abonnement mit monatlicher Zahlung unterschieden werden. Beachtet werden sollte hierbei, dass das Jahresabo mit Einmalzahlung deutlich kostengünstiger ist als die alternative monatliche Zahlung.

Microsoft Office 365 – Lizenzversionen
Anzahl PCs Jahresabo Monatliche Zahlung Zum Store
Office 365 Personal 1 PC 69,00 € 7,00 € Zum Microsoft Store
Office 365 Home bis zu 5 PCs 99,00 € 10,00 € Zum Microsoft Store
Office 365 University Lizenz für bis zu 2 PCs und 4 Jahre – 79 € Zum Microsoft Store

Beim Kauf von Microsoft Office 365 sparen

Microsoft Surface Pro 4 Office 365 sparenBeim Kauf des Microsoft Office 365 Pakets kann aber noch Geld gespart werden. So vertreibt Microsoft selbst entsprechende Lizenzkeys zum Beispiel via Amazon.de zu einem deutlich günstigeren Preis. Hier ist Microsoft Office 365 Personal (für 1 PC) bereits ab 54,99 € erhältlich. Microsoft Office 365 Home für bis zu 5 PCs kann auf Amazon.de bereits ab 69,90 € bestellt werden. Beide Angebote können neben der Neuanschaffung auch zur Verlängerung eines bereits bestehenden Abonnements verwendet werden.

 

Office 365 University – Studentenlizenz

Studenten und Beschäftigte in der Lehre können das Microsoft Office 365 Paket zu gesonderten Bedingungen im Microsoft Store kaufen. Die Studentenlizenz von Microsoft Office 365 ist im Microsoft Store ab 79 € erhältlich. Sie ist 4 Jahre gültig und erlaubt die Installation auf 2 PCs, Macs oder Tablets. Somit ergibt sich ein Jahrespreis für das Office 365 Paket von 19,75 €, was in meinen Augen ein unschlagbares Angebot darstellt.

Microsoft Office 365 und Surface Pro 4 – Fazit

In der Vergangenheit habe ich ausschließlich mit den kostenlosen Office-Alternativen (OpenOffice) gearbeitet. Mit dem Kauf meines Microsoft Surface Pro 4 habe ich auch eine Studentenlizenz für das Office 365 Paket erworben. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich die späte Anschaffung etwas bereue. Die offiziellen Office-Anwendungen sind in meinen Augen denen der kostenlosen Anbieter deutlich überlegen. Besonders in Hinsicht auf die Bedienung können bei mir neben Word und Excel auch PowerPoint und OneNote voll punkten. Das Office 365

Ein Schwachpunkt von Microsoft OneNote ist die Bearbeitung von größeren PDF Dateien. Hier sollte auf zusätzliche Software zurückgegriffen werden. Ein Programm, welches sich für die Bearbeitung von PDF Dateien mit dem Microsoft Surface Pro 4 und Microsoft Pen anbietet ist der PDF Annotator 6. Dieser schließt die Funktionslücke und ist zusammen mit Microsoft OneNote für das tägliche Arbeiten mit Digitizer eine sehr große Erleichterung.

2 thoughts to “Microsoft Office 365 auf dem Surface Pro 4”

  1. „Ein Schwachpunkt von Microsoft OneNote ist die Bearbeitung von größeren PDF Dateien. Hier sollte auf zusätzliche Software zurückgegriffen werden.“ – Kannst du das näher begründen? Habe noch kein Surface Pro.

    1. Hallo,

      das Problem daran ist, dass in OneNote die PDFs „eingedruckt“ werden. Das heißt, du hast eine Seite, wo dann alle PDF Seiten eingefügt werden. Dies ist sehr umständlich um Handling, auch wenn es darum geht, schnell mal auf eine Seite zu springen. Die Funktion, für jede PDF Seite auch eine OneNote Seite anzulegen hat damals im Test bei mir versagt, da die Ladezeiten extrem ansteigen.
      Ich selbst nutze für die PDF Bearbeitung das Programm PDF Annotator 6. Damit bin ich sehr zufrieden. Die Software lässt kaum Wünsche offen. Auch die Verwendung als digitales Notizbuch ist in Grundzügen damit möglich.

      Schöne Grüße,
      Patrick

Kommentar verfassen