Microsoft Surface Pro statt Pro 5

Microsoft Surface Pro Endlich durchatmen hieß es am 23. Mai 2017. Microsoft hat beim Event in Shanghai den offiziellen Nachfolger des Microsoft Surface Pro 4 vorgestellt. Es handelt sich dabei zwar nicht um das Microsoft Surface Pro 5, doch das Gerät kann sich trotzdem sehen lassen. Das Microsoft Surface Pro, wie der Neuankömmling nun heißt, führt die Tradition von Qualität und Design der Surface Pro Reihe fort.

Microsoft Surface Pro statt Surface Pro 5

Die Überraschung war groß. Zwar wurde am 23. Mai 2017 endlich der Nachfolger des erfolgreichen Microsoft Surface Pro 4 vorgestellt, doch es handelt sich dabei nicht um das Microsoft Surface Pro 5. Der Hersteller hat bei der Namensgebung auf die Fortführung der Nummerierung verzichtet und bringt somit das Microsoft Surface Pro anstelle des Surface Pro 5 auf den Markt. Das neue Microsoft Gerät kann bereits im Microsoft Store vorbestellt werden. Die offizielle Auslieferung beginnt in Deutschland dann ab dem 15.06.2017.

Microsoft Surface Pro mit TypeCover seitlich

Was hat sich geändert?

Wie bereits durch verschiedene Gerüchte vermutet, handelt es sich beim Surface Pro vielmehr um eine Aktualisierung des Microsoft Surface Pro 4. Die Rechenpower stammt beim Surface Pro von IntelCore Prozessoren der 7. Generation (Kaby-Lake). Diese ermöglichen ein energiesparendes Arbeiten und verlängern die Akkulaufzeit des Gerätes auf bis zu 13.5 Stunden. Ansonsten gab es kleinere Anpassungen am Gehäuse, am Geräteständer und dem Display. Große Neuerungen sind beim Surface Pro nicht zu verzeichnen. Einzig ein verbautes LTE-Advanced-Modem hebt das neue Surface Pro etwas deutlicher vom Vorgänger ab.

Wie gewohnt ist das Microsoft Surface Pro in sechs verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich. Preislich beginnt die Version mit IntelCore m3 Prozessor bei 949 € und reicht bis zum Top-Modell mit IntelCore i7 Prozessor, 1 TB SSD-Festplatte und 16 GB Ram für 3.099 €.


Alle Informationen zum Microsoft Surface Pro findest du auf der entsprechenden Übersichtsseite


Zubehör zum Surface Pro

Auch das erhältliche Zubehör hat Microsoft überarbeitet. Neben dem neuen Surface Pro TypeCover (Microsoft Surface Pro Signature TypeCover im Microsoft Store) mit Alcantara Überzug präsentierte das Unternehmen auch eine überarbeitete Version des Microsoft Surface Pen (im Microsoft Store aufrufen). Dieser unterstützt nun 4.096 Druckpunkte ist laut MicrosoftStore Webseite allerdings nicht mehr im Lieferumfang des Surface Pro enthalten.

2 thoughts to “Microsoft Surface Pro statt Pro 5”

  1. ich habe nun das neue sp seit ein paar wochen und vorhin habe ich eine seltsame erfahrung gemacht: ich hatte es auf dem schoß, war in kurzer hose und der kickstand stand mit der kante auf meinen nackten oberschenkeln. ich wundere mich die ganze zeit, warum es piekt und bin später darauf gekommen: das scheiß gehäuse steht unter strom (netzteil war dran). sobald ich das netzteil entfernte, war es schlagartig weg und umgekehrt. in meinen augen ist das ein skandal. hast du davon schon mal gehört? ich werde auf jeden fall microsoft damit konfrontieren. wenn da wirklich schon strom fließt, dann will ich nicht wissen, wie weit man von gefährlichen fehlfunktionen diesbezüglich entfernt ist.

    1. Hallo Ritschy,

      ich selbst habe noch nichts davon gehört, dass das neue Surface unter Strom steht. Ich würde dir raten, das Surface nicht zu verwenden und schnellstens Kontakt mit dem Microsoft Support aufzunehmen. Meiner Erfahrung nach hilft dir das Support Team schnell und unkompliziert weiter.

      Schöne Grüße,
      Patrick

Kommentar verfassen